Maultaschen Restaurant

LECKERE „HERRGOTTSBSCHEISSERLE“

Maultaschen Restaurant – Tradition trifft auf Moderne

Herzlich Willkommen in unserem Maultaschen Restaurant in Mühlacker. Wir lieben die schwäbischen Gerichte – insbesondere die Maultasche! Da es vermutlich kaum ein anderes Gericht gibt, was sich so unterschiedlich zubereiten lässt. Und deshalb haben wir unsere Maultaschen-Liebe auch schon vor vielen Jahren ausgebaut. In unserem Maultaschen Restaurant verwöhnen wir unsere Gäste mit frisch zubereiteten Speisen – ob der Klassiker, unsere hausgemachten Maultaschen in der Brühe mit Kartoffelsalat, oder kreative Variationen wie Schokoladen-Chili-Maultaschen als Dessert. Als Alternative zur Fleischmaultasche finden Sie auf unserer Speisekarte auch leckere vegetarische Maultaschen-Kreationen, wie unsere beliebte Spinat-Bergkäse-Maultasche. In unserer Küche werden ausschließlich frische Zutaten verwendet, die Qualität unserer Essen hat für uns absolut oberste Priorität. Deshalb beziehen wir die Zutaten von nahezu ausschließlich regionalen Lieferanten. Selbstverständlich erhalten Sie bei uns auch den passenden Wein aus der Nähe unseres Standorts – abgestimmt auf Ihr Gericht. Damit Sie sich bei uns rundum wohlfühlen, tun wir alles, um Ihnen besten Service zu bieten. 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch – Sie können gerne direkt einen Tisch reservieren. 

Speisekarte

Werfen Sie jetzt einen Blick in unsere Speisekarte.

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag von 16 – 22 Uhr

Unsere Küchenzeiten:

Dienstag  bis Samstag von 16 – 20:30 Uhr

Maultaschenseminare

Entdecken Sie beim Maultaschen-Seminar in Mühlacker die Geheimnisse der leckeren und zugleich traditionellen schwäbischen Küche.

Maultaschencatering

Wir bieten Ihnen unsere super leckeren Gerichte auch gerne als Catering in der Region Mühlacker an.  Schwäbisch, lecker – Catering mal anders. 

So fing alles an:


Das schwäbische Lokal wurde 1920 von Metzgermeister Wilhelm Schwager und seiner Frau Natalie erworben. Schon damals wurden die schwäbischen Fleisch-Maultaschen im Restaurant den Gästen serviert. Das Familienrezept für die leckeren Herrgottsbscheißerle wurde von Generation zu Generation weitergegeben und immer wieder verfeinert. Die heutige Inhaberin in vierter Generation, Karin Frommherz, wollte die Maultasche „entstauben“ und fing zusammen mit ihren Eltern an, verschiedene Maultaschen-Variationen zu kreieren. Anfangs startete die Familie Frommherz mit vegetarischen und Fisch-Kreationen. Im Laufe der Zeit wurden die Varianten immer mutiger und kreativer. Die Maultasche setzt der Kreativität keine Grenzen, so kann sie durch eine süße Füllung, bspw. mit Schokolade und Chili, auch hervorragend als Dessert dienen. Neben der Füllung lässt die Maultasche auch bei der Zubereitung viel Spielraum – ob paniert, gebraten oder überbacken.

 

Und so wurden wir bekannt als Maultaschen Restaurant in Mühlacker und Umgebung. Da wir unsere Faszination und Begeisterung für die Maultasche gerne teilen, kam die Idee für einen Kochkurs auf – unser Maultaschenseminar. Wir bieten unser Maultaschenseminar mehrmals im Jahr an. Wenn auch Sie Interesse haben, alles über die Zubereitung der Maultaschen zu erfahren, dann melden Sie sich doch gleich für das nächste Seminar an. Wir freuen uns Sie in unserem Maultaschen Restaurant begrüßen zu dürfen.

Maultaschen-Variationen:


Wir erfinden die Maultasche einfach immer wieder neu. Nachfolgend ein Auszug unserer saisonal wechselnden leckeren Essen:

 

  • Klassische Maultasche in der Brühe mit Kartoffelsalat
  • Spinat-Bergkäse-Maultaschen mit geschmelzten Zwiebeln und knackigem Salat
  • Frischkäse-Kartoffel-Maultasche
  • Rote-Beete-Maultasche
  • Ziegenkäse-Honig-Maultasche
  • Bier-Maultaschen
  • Wirsing-Maultaschen
  • Garnelen-Maultaschen
  • Vegetarische Maultaschen-Triologie
  • Maultaschen gefüllt mit köstlichem Lachs
  • Gebratene Maultaschen mit Ei
  • Waldbeeren-Quark-Maultaschen
  • Spekulatius-Maultaschen
    uvm.

Die Geschichte der Maultasche

Als Maultaschen Restaurant kennen wir natürlich auch die Geschichte der Maultasche. So soll ein Laienbruder namens Jakob der Zisterzienser-Mönche im Kloster Maulbronn die Maultasche erfunden haben. Kurz vor Ende der Fastenzeit, so die Legende, soll Jakob unverhofft zu einem Stück Fleisch gekommen sein. Angeblich hat ein flüchtender Dieb einen Sack mit der Beute direkt vor den Füßen des Laienbruders fallen lassen. Den Mönchen war es während der Fastenzeit verboten, Fleisch zu essen. Bei der Zubereitung des Mahls kam ihm die rettende Idee: Jakob hackte das Fleisch und mischte es unter das Gemüse. Um das Fleisch vor den Augen Gottes und den anderen Mönchen zu verbergen, packte er die Masse in Nudelteig. Daher stammt auch der Name „Herrgottsbscheißerle“.